Motoradapter Typ „NEMA 17“

Mit diesem Adapter könnt ihr jeden Schrittmotor nach NEMA 17 Standard mit eurem Chassis verbinden.

Und davon gibt es verd… viele Varianten!

Die Dinger findet man In allen erdenklichen Varianten im Internet:

200 steps/rev, 400 steps/rev, unterschiedliche Größen (Längen) mit unterschiedlichem Drehmoment, mit und ohne Getriebe…

Wann sollte ich mich für die Verwendung von Schrittmotoren für mein Projekt entscheiden?

Wenn ihr in etwas anspruchsvollere Aufgaben der Steuerungstechnik einsteigen wollt zum Beispiel.

Oder wenn ihr einen Ballance Roboter bauen wollt….

Oder wenn ihr euren Roboter sehr exakt steuern können wollt…

Oder ihr habt eine 3D-Drucker „Leiche“ herumliegen deren Komponenten endlich eine sinnvolle Verwendung finden sollen… 

 

Auch bei diesem Adapter gilt:

Mit nur zwei Schrauben der Größe M3x50 und den passenden Muttern lässt sich das Ding an allen Chassiselementen befestigen.

Adapter NEMA 17

Adapter NEMA 17

Befestigt wird dieser Adapter am hinteren Lagerschild eures Schrittmotors.

Ihr findet dort 4 Schrauben von denen ihr 2 – 4 entfernt (2 reichen normalerweise) und durch längere Versionen, die ihr durch den Motoradapter steckt ersetzt. Der Schraubenkopf kommt dabei in der sechseckigen Vertiefung zu liegen. 

Ich empfehle auch hier Zylinderschrauben, M3 natürlich…

Welche Länge?

That depends on… Tja, das hängt natürlich von eurem Stepper (Schrittmotor) und dessen Länge ab. 6 – 8mm länger als die Original Schrauben ist aber ein guter Wert. 

Aber Achtung!

Falls ihr alle vier Schrauben aus dem Motor entfernt, kommt bitte nicht in Versuchung den Motor zu öffnen um da mal reinzuschauen! Es gibt ernst zu nehmende Quellen die für einen solchen Fall vom Verlust der werksseitigen Vormagnetisierung berichten. 

Ob ihr das für Voodoo haltet oder nicht müsst ihr wissen, aber sagt nicht ihr seid nicht gewarnt worden… 😉

Extender

Die Spurverbreiterung 😉

Das ist ein bischen wie Manta Tuning…

Wenn ihr ein breiteres Fahrwerk wünscht, pack ihr einfach diesen Extender zwischen NEMA 17 und Motoradapter.

Das Ding gibt es fertig in verschiedenen Stärken, außerdem lässt sich jede gewünschte Stärke mit der Quelldatei sehr leicht generieren.

Das ihr dann die Länge der Motorschrauben entsprechend anpassen müsst versteht sich…

Motoradapter „NEMA 17“

Da gibt es nicht viel zu schreiben, das Ding macht, dass ihr einen Schrittmotor vom Typ NEMA 17 an euer Chassis montieren könnt…

Unspektakulär…

Länge total: 12mm 

Breite: 76mm (Systembreite bei allen Adaptertypen gleich!)

Höhe: 45mm (Systemhöhe bei allen Adaptertypen gleich!)

Alle Verbindungen sind für die Verwendung von Zylinderschrauben in der Größe M3 vorgesehen!

Hinweise für den Druck:

Alle Adapter sind für den Druck im FFF Verfahren mit einer Layerhöhe von 0.3 -0.35 mm konstruiert.

Die Tolleranzen sind auf diese Druckparameter abgestimmt!

Natürlich ist ein Druck auch mit anderen Layerhöhen möglich, eventuell sind dann aber Anpassungen an den Dateien nötig!

Die vorgeschlagene Layerhöhe bietet jedoch den besten Kompromiss aus Druckgeschwindigkeit,  technischer Funktionalität und Ästhetik.

Druckausrichtung:

So ausgerichtet lässt sich das Teil ohne jeden Support drucken!

Wichtige Indikatoren für die Maßhaltigkeit des Druckes:

Die Aufnahmen für die Befestigungspunkte am Chassis (mountpoints) sollten möglichst exakt 20.2mm breit sein. (Konstruktionsmaß: 20.18mm) 

Der Abstand zwischen den Mittelpunkten der Bohrungen bei den Motoradapter Befestigungen sollte  möglichst exakt 64mm betragen!

Das gewährleistet einen problemlosen Anbau, ist aber bei einem gut kalibriertem Drucker auch absolut unproblematisch zu erreichen.